Teilnahmebedingungen zur Einreichung

Einreichgebühr und- frist:

Gebühren fallen nur bei Einreichung für den Wettbewerb an, wohingegen alle Beiträge die außer Konkurrenz eingereicht werden gebührenfrei sind. Mit dem Absenden des Formulars erklärst du dich mit den Teilnahmebedienungen einverstanden.

Bei Einreichung bis 30. Juni 2022:

Kurzfilme (bis 30 Minuten): € 20,-
Langfilme (ab 60 Minuten): € 30,-
Young Talents: € 6,66,- (bis 26 Jahre*)

Die Einreichung ist erst dann abgeschlossen und gültig, wenn die Einreichgebühr auf folgendes Konto eingezahlt wurde:

CINE.ORGANISATION
BKS Bank AG,
IBAN: AT63 1700 0001 1300 0864
BIC: BFKKAT2K

Seit diesem Jahr bieten wir auch den Zahlungsdienst PayPal an.
BITTE BEACHTEN: Sollte die Zahlung via PayPal erfolgen, müssen wir eine zusätzliche Pauschale von 2 € erheben.

*zum Zeitpunkt der Einreichung.

Wichtiger Hinweis zur Einreichung

Es besteht kein Anspruch auf Aufführung des Films – auch das Entrichten der Einreichgebühr garantiert nicht, dass der Film auf dem Fright Nights Horrorfilmfestival gezeigt wird. Die Veranstalter bzw. die Jury wählen aus allen eingereichten Beiträgen die Kurz- und Langfilme aus, die es letztendlich in die Official Selection des Festivals schaffen.

Filme, die bereits bei einem vorangegangenen Fright Nights Filmfestival eingereicht wurden, werden nicht akzeptiert.

Im Juli stehen die Nominierungen fest und wir veröffentlichen das Programm des Fright Nights Horrorfilmfestivals 2022 auf unserer Homepage. Alle ausgewählten Filme nehmen automatisch an der Wertung teil, eine zusätzliche Gebühr für die tatsächliche Aufführung ist nicht zu entrichten. Die Verständigung der Filme, die es in die Official Selection 2022 geschafft haben, erfolgt am 16. Juli 2022.

Bis 31. August sind die Vorführfassungen an das Hollywood Megaplex im DCP Format zu übermitteln.

Formatanforderungen für die Vorführfassung:

Die größte Leinwand im Wiener Hollywood Megaplex PlusCity misst 340 m². Sollte die Auflösung der Vorführung nicht diesen Anforderungen entsprechen, müssen wir den Film wieder aus dem Programm oder gar von einer Nominierung streichen. Daher werden nur Filme akzeptiert, deren Vorführfassung dem folgenden Format entspricht:

DCP

Urheberrechte

Das Absenden des Einreichformulars erklärt ausdrücklich, dass der Einreicher über alle nötigen Rechte verfügt, den Film verbreiten und zu Festivals einreichen zu können. Alle Inhalte des Films – sowohl Bild, Ton als auch Musik – müssen vom Einreicher selbst erstellt oder lizenziert sein. Im Zweifelsfall sind Lizenzen auf Nachfrage vorzuzeigen.

Der Einreicher erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass der Film im Rahmen des Festivals gezeigt sowie für Werbezwecke im Zusammenhang mit dem Festival genützt werden kann. Das inkludiert unter anderem die Weitergabe des Films an alle Jurymitglieder, das Verwenden von Ausschnitten für Werbeclips und andere Nutzungen im Rahmen des Festivals. Darüber hinaus erklärt sich der Einreicher damit einverstanden, dass der Film als auch zugesandtes Material auch nach dem Festival im Rahmen von Veranstaltungen bzw. zu Werbezwecke genutzt werden darf.

Sprache

Wenn der Film nicht in deutscher oder englischer Sprache gedreht wurde, brauchen wir zum Screening als auch für die Einreichung englische Untertitel. Deutsche Filme mit englischen Untertitel sind gerne gesehen und auch sehr willkommen, da das Fright Nights Horrorfilmfestival auch von internationalen Künstler*innen besucht wird.

Publikationsbeschränkungen

Eingereichte Filme dürfen bis zum Zeitpunkt des Festivals keine kommerzielle Auswertung – beispielsweise einen offiziellen Kinostart sowie eine Veröffentlichung auf DVD, Blu-Ray oder ähnlichem – erfahren haben. „Private“ Aufführungen wie Premieren, Festivalteilnahmen sowie DVDs und Blu-Rays im Eigenvertrieb sind hiervon ausgenommen.

Auszeichnungen

Die Silberne Hand verleihen wir in folgenden Kategorien:
Bester Film (mit Übernahme ins reguläre Programm der Hollywood Megaplex!)

Trash-Award
Bester Kurzfilm
Bester Darsteller
Beste Darstellerin
Beste Verstümmelungs-Szene

Die Preisverleihung findet am Ende des Festivals statt, wobei wir der genaue Termin zeitgerecht bekannt gegeben wird.

Wichtiger Hinweis:

Preise werden ausschließlich an Filmemacher verliehen, die bei der Preisverleihung anwesend sind. Sollte es dem Einreicher nicht möglich sein zur Preisverleihung zu erscheinen, kann die Silberne Hand auch von einer Vertretung entgegen genommen werden.

Wenn ein Preisträger oder Vertretung bei der Preisverleihung nicht anwesend ist, muss der Film aus der Wertung gestrichen und die Silberne Hand an den Zweitplatzierten vergeben.

Nur rechtzeitig eingelangte Filme werden berücksichtigt und ins Programm aufgenommen!

Werbematieral für die Einreichung

Als Veranstalter benötigen wir von euch bereits mit der Einreichung folgende Materialien:

– 3 Film-Stills (300 dpi für Druckmedien und 96 dpi für digitale Bewerbung als PNG oder JPEG)
– Biografie des Regisseurs/der Regisseurin
– Bildmaterial des Regisseurs/der Regisseurin
– Einen Kurztext zum Film (Synopsis)
– Ein Filmplakat (digital)
– Filmtrailer
– Behind the Scenes Fotos (wenn vorhanden)

Moon Eater Treats by Graham Bowlin